la triación cuántica

Was ist los in Ecuador? Dokumentarfilm am 22.1.

Am 22. Januar um 19 Uhr zeigt die Cantina fux & ganz den Dokumentarfilm

La traición cuántica

Ecuador 2018, Regie: Patricio Mery
„La traición cuántica“ (der Quantenverrat) ist kein Film über Physik sondern eine Dokumentation über den politischen Verrat von Lenin Moreno, amtierender Präsident Ecuadors, an seinen Wähler- und Ex-Genoss_Innen. Mit der Unterstüzung von ex Präsident Rafael Correa und einem fortschritlichen Regierungsprogramm gewinnt Moreno die Präsidentschaftswahlen 2017 gegen einen neoliberalen Banker. Während Correas 10 jähriger Regierung erlebt das Land eine große Veränderung: Dank gerechterer Verteilungsmassnahmen wird die Armut effektiv bekämpft, große Investitionen in Gesundheit, Bildung und Infrastruktur werden gemacht, neue staatliche Medien sollen das Meinungsmonopol der privaten Medien brechen, innenpolitisch werden die schwachen staatlichen Institutionen gestärkt, außenpolitisch kämpft seine Regierung für Souveranität und lateinamerikansichen Internationalismus. Als Moreno an die Macht kommt, schließt er einen Pakt mit der Oligarchie und den privaten Medien des Landes, setzt ein neoliberales Wirtschaftsprogramm und die Verfolgung politischer Gegner_innen in Gang. Der Journalist Patricio Mery Bell, Regisseur des Filmes, präsentiert „La tracición cuántica“ am Dienstag den 22. Januar um 19:00 in der cantina fux & ganz und führt ein Gespräch mit den Anwesenden. Der Film ist in spanischer Sprache ohne Untertitel. Der Eintritt ist frei,
„La traición cuántica“ es un filme documental  sobre el gobierno del actual presidente del Ecuador, Lenin Moreno, quien gana las elecciones a principios del 2017 representando al proyecto político de „la Revolción Ciudadana“ y apoyado por el presidente saliente, Rafael Correa.  Durante el gobierno de Correa  (2007-2017) el Ecuador experimenta una gran transformación. Gracias a medidas redistrubitivas se reduce la pobreza, se realizan obras de infraestructura, y se invierte en educación y medicina. Se crean medios de comunicación estatales para romper el monopolio mediático privado, se fortalecen las instituciones del estado y en el campo internacional se lucha por la soberanía y la integración latinoamericana. Moreno, en vez en el poder, pacta con la oligarquía y los medios privados, pone en marcha un plan económico neoliberal y emprende una persecución a opositores políticos afines a Correa. El periodista Patricio Mery Bell, director del documental, lo estrenará en Alemania en la cantina fux & ganz el martes 22 de enero a las 19:00. Luego de la proyección habrá un conversatorio. La entrada es gratuita.