IMG_2548

Leere Zimmer? Bei uns nicht.

Seit Ausbruch der Pandemie mehren sich die Stimmen, die die Unterbringung von Menschen ohne Obdach und von Refugees in leerstehenden Hotelzimmern fordern. Auch in der fux-Kaserne gibt es eine Gästeetage, die wegen der Allgemeinverfügung keine regulären Übernachtungen anbieten kann. Deshalb hat sich das Team des internationalen Bildungszentrums dock Europe dazu entschlossen, zeitweilig hier Menschen aufzunehmen, die es akut brauchen. Seit Mitte April wohnt bei uns eine selbstverwaltete Gruppe von Menschen, die sich in einer Notlage befinden und hier eine Zeitlang einen sicheren Rückzugsort haben. Außerdem haben wir einen älteren Mann aufgenommen, der obdachlos ist und sich schon länger im Umfeld der Kaserne bewegt hat. Wir hoffen, wir können damit einen kleinen Beitrag zu einer der zentralen politischen Forderungen in dieser Pandemie leisten: Leave no one behind!

P.S. Das internationale Bildungszentrum dock Europe e.V. ist eine der Säulen der fux eG – es betreibt die Gästeetage und Seminarräume in der fux-Kaserne, organisiert Workshops und Aufenthalte für Gruppen aus Europa und der ganzen Welt. Mit der Corona-Allgemeinverfügung kam die Absage aller Übernachtungen und Seminare – weshalb auch dock Europe derzeit eine harte Zeit durchmacht. Wenn ihr uns mit mindestens 100 Euro unterstützt, bedankt sich das Team mit 3 x 2 Übernachtungen in einem schnuckeligen Doppelzimmer: Siehe hier unter „Dankeschöns“